Chefsessel : Eon-Chef Bernotat scheidet aus

Der Vorstandsvorsitzende des größten deutschen Energiekonzerns wird seinen Vertrag nicht mehr verlängern. Bernotat will neue Aufgaben übernehmen.

274327_0_2b3d81e4.jpg
Rücktritt: Wulf Bernotat, Vorstandsvorsitzender der Eon AG. -Foto: dpa

EssenEr habe den Aufsichtsrat darüber informiert, dass er für eine Vertragsverlängerung über das Frühjahr 2010 hinaus nicht zur Verfügung stehe, sagte Wulf Bernotat am Mittwoch bei der Hauptversammlung von E.on in Essen. Bernotat steht seit 2003 an der Spitze des Unternehmens. Er werde im kommenden Jahr 62 Jahre alt und wolle sich dann neuen beruflichen Aufgaben stellen, sagte er zur Begründung.

Aufsichtsratschef Ulrich Hartmann sagte, der Konzern werde in Ruhe über die Nachfolge beraten. Mehr wollte er dazu nicht sagen.

Bernotat ist seit 2003 Chef des größten deutschen Energiekonzerns. Als möglicher Nachfolger wird bereits seit längerem der stellvertretende Vorstandschef Johannes Teyssen gehandelt.

Der promovierte Jurist Bernotat war lange Jahre für Shell und danach für den E.on-Vorgänger Veba tätig. (dpa/rtr)

0 Kommentare

Neuester Kommentar