CHINA : BMW legt 40 Prozent zu

Der deutsche Autobauer BMW hat 2012 auch in China so viele Autos verkauft wie nie zuvor. Insgesamt setzte der bayrische Oberklassehersteller im vergangenen Jahr 326 444 Fahrzeuge der Marken BMW und Mini ab, ein Plus von rund 40 Prozent. Damit knackten die Münchner zum ersten Mal die Marke von 300 000 verkauften Autos im Reich der Mitte, wie eine BMW-Sprecherin am Dienstag sagte. Auch weltweit verbuchte BMW ein weiteres Rekordjahr und verkaufte rund 1,8 Millionen Fahrzeuge. Die genaue Zahl teilt BMW an diesem Donnerstag (10.1.) mit, ebenso wie Rivale Audi. Die Volkswagen-Tochter hat 2012 in China erstmals mehr als 400 000 Autos in einem Jahr verkauft. Damit bleibt die Marke dort weiter die Nummer eins der Oberklassehersteller. Insgesamt verkauften die Ingolstädter 405 838 Fahrzeuge, ein Zuwachs von fast 30 Prozent. dpaBMW AG]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben