CHINA : Inflation steigt

China bekommt die Überhitzung seiner Wirtschaft nicht in den Griff. Der Anstieg der Verbraucherpreise erreichte im März mit 5,4 Prozent den höchsten Stand seit fast drei Jahren, berichtete das Statistikamt am Freitag. Die Wirtschaft wuchs im ersten Quartal um 9,7 Prozent, obwohl die Regierung das Wachstum eigentlich deutlich drosseln wollte. Die Preise der Nahrungsmittel kletterten im März im Vergleich zum Vorjahresmonat sogar um 11,7 Prozent, was in der Bevölkerung für Unmut sorgt. Daher nannte Ministerpräsident Wen Jiabao den Kampf gegen die Inflation die „drängendste Aufgabe“ seiner Regierung. Der Preisdruck werde durch steigende Rohstoffpreise und höhere Arbeitskosten in China aber noch anhalten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben