Wirtschaft : Chip-Branche: Teradyne

Das Unternehmen aus Boston ist mit einem Marktanteil von 50 Prozent führender Hersteller von Testgeräten für die Halbleiterindustrie. Zu den Kunden gehören unter anderem die US-Schwergewichte Advanced Micro Devices (AMD) und National Semiconductor. Teradyne-Applikationen testen Chips, Software und Telefonnetze. Der Auslandsanteil am Umsatz des in den 60er Jahren gegründeten Unternehmens liegt bei 52 Prozent. Von über 100 Dollar rutschte die Aktie 2000 auf unter 30 Dollar, befindet sich derzeit aber auf Erholungsfahrt. Im ersten Quartal 2001 lag der Umsatz bei 605 Millionen (2000: 648 Millionen) Dollar, der Nettogewinn bei 54 Millionen Dollar. Teradyne hat in den letzten Monaten die Streichung von rund 1000 der 10 000 Arbeitsplätze bekannt gegeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben