CHRONIK : CHRONIK

Januar 2004

Der Harvard-Student Mark Zuckerberg (19) programmiert eine Website, die Studenten vernetzen soll. Einen Monat später geht Thefacebook.com online.

Juli 2004 Der Hedgefonds-Manager Peter Thiel steigt mit 500 000 Dollar als erster Investor in die Firma ein.

September 2004 Facebook fügt zu den Profilen die sogenannte Wall hinzu, auf der Nutzer Nachrichten hinterlassen können.

August 2005 Thefacebook.com benennt sich in Facebook um.

Februar 2006 Der US-Medienkonzern Viacom bietet 1,5 Milliarden Dollar für den Kauf von Facebook. Zuckerberg lehnt ab. Auch ein Milliardenangebot von Yahoo schlägt er aus.

Mai 2007 Facebook ermöglicht Drittanbietern, das Netzwerk für eigene Anwendungen wie Spiele zu verwenden.

Oktober 2007

Microsoft steigt mit 240 Millionen Dollar bei Facebook ein, das mittlerweile 50 Millionen Mitglieder hat. Der Wert des Unternehmens wird auf 15 Milliarden Dollar geschätzt.

März 2008 Facebook gibt es auch auf Deutsch.

März 2009 Facebook stellt seine erste App für Smartphones vor.

September 2009 Die Zahl der Facebook-Nutzer übersteigt 300 Millionen. Das Unternehmen macht genug Geld, um seine laufenden Kosten zu decken.

April 2012 Facebook kündigte den Kauf der Smartphone-Fotoanwendung Instagram für eine Milliarde Dollar an.

Mai 2012 Das Unternehmen sammelt beim bislang größten Börsengang der Technologiebranche rund 16 Milliarden Dollar ein und wird mit mehr als 100 Milliarden Dollar bewertet. Technische Pannen überschatten die Neuemission, der Kurs bricht in den kommenden Monaten um mehr als die Hälfte ein.

Oktober 2012

Mehr als eine Milliarde Menschen weltweit sind auf Facebook.

Dezember 2013

Nach einem Comeback rückt die Facebook-Aktie in den Index S&P 500 auf, der viele Börsen-Schwergewichte umfasst. Einen Monat später steigt der Kurs auf mehr als 58 Dollar – was einem Börsenwert von über 135 Milliarden Dollar entspricht. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben