Wirtschaft : Citibank spürt höhere Risiken bei Privatkunden

Gewinnrückgang um 30 Prozent Weitere Innovationen geplant

-

Frankfurt (Main) (ro). Trotz eines deutlichen Gewinnrückgangs um rund 30 Prozent im ersten Quartal strebt die Citibank Privatkunden AG auch 2003 im vierten Jahr hintereinander ein Rekordergebnis an. Vorstandschefin Christine Licci führt die Einbuße beim VorsteuerErgebnis von 163 auf 112 Millionen Euro in erster Linie auf die höhere Risikovorsorge im Kreditgeschäft zurück. Sie kletterte von 46 auf 107 Millionen Euro, nachdem die Bank das Kreditgeschäft im Vorjahr deutlich ausgeweitet hatte und sich zudem neuen gesetzlichen Vorschriften im Blick auf die Zahlungsunfähigkeit von Privatkunden gegenübersieht. Weil man mittlerweile bei der Kreditvergabe vorsichtiger sei, rechnet Licci, wie sie am Montag auf der Bilanzpressekonferenz in Frankfurt sagte, im Jahresverlauf wieder mit einer zurückgehenden Risikovorsorge.

Das Geschäftsmodell der Citibank mit der Konzentration auf ein beratungsintensives Kundengeschäft, der gleichzeitigen Nutzung von Internet, der konsequenten Verlagerung der Dienstleistungsbereiche in ein eigens dafür geschaffenes Zentrum in Duisburg und strikter Kostenkontrolle zahlt sich nach Ansicht von Licci aus und ist Basis für das Ziel, den Vorsteuer-Gewinn von 2001 bis 2006 auf 1,2 Milliarden Euro zu verdoppeln. Dabei schließt sie auch Übernahmen nicht aus. „Derzeit ist das aber kein Thema“.

Daneben setzt die Citibank auf Innovationen: Seit Anfang April testet die Bank nach Angaben von Licci mit unerwartet hohem Erfolg die „menschliche“ Beratung über das Internet. Dort erscheint bei entsprechender Anfrage ein Live-Bild des Beraters, mit dem der Kunde entweder über seine PC-Lautsprecher und ein eingebautes Mikro sprechen und durch Texteingabe über die Tastatur kommunizieren kann. Bei mehr der Hälfte solcher Gespräche würden konkrete Termine in den Filialen vereinbart, sagt Licci.

Die Citibank gehört mit einer Eigenkapitalrendite nach Steuern von 42 Prozent im vergangenen Jahr nicht nur zu den rentabelsten Geldhäusern in Deutschland, sie ist auch eines der wenigen Institute, die noch Mitarbeiter einstellen. 2002 kletterte die Zahl der Beschäftigen um gut vier Prozent auf rund 5630. In diesem Jahr sollen mindestens 200 neue Stellen geschaffen werden.

Im vergangenen Jahr hatte die Citibank einen Überschuss vor Steuern von 667 Millionen Euro erreicht, knapp 13 Prozent mehr als 2001. Es war der dritte Rekordgewinn in Folge. Rund 343 Millionen Euro führt sie an ihre Muttergesellschaft, die Citigroup ab.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben