Wirtschaft : Citigroup will Kunden besser beraten

tia

Der weltgrößte Finanzdienstleister Citigroup will in Deutschland kräftig expandieren. In diesem Jahr sollen zu den 300 Citibank-Filialen acht so genannte Investment Center kommen. Das erste davon eröffnete Konzernchef Sanford Weill am Freitag in Berlin. In den Centern will die Citigroup ihre Erfahrung in der Vermögensberatung bündeln und Privatanlegern eine breite Palette an Finanzangeboten aus einer Hand bieten. Dabei sollen auch Produkte anderer Anbieter im Angebot sein. Weill verspricht "professionelles Portfoliomanagement". Die Citigroup ist in 102 Ländern vertreten. In Deutschland ist sie bisher hauptsächlich im Kredit- und im Kartengeschäft aktiv, wo sie einen Marktanteil von 8,6 Prozent hat. Mit Hilfe der Vermögensberatung will der Konzern seinen Kundenstamm verbreitern. Maren Geisler, Bankexpertin beim Bundesverband der Verbraucherzentralen, hält das Angebot für "interessant, weil möglicherweise kompetenter beraten wird als in Bankfilialen". Anleger sollten aber trotz angeblich unabhängiger Beratung den kritischen Blick behalten. Jede Bank wolle an hauseigenen Fonds verdienen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben