Coca-Cola und Apple : Neuer Online-Musikladen in Europa

Der US-Getränkeriese Coca-Cola und der Computerhersteller Apple eröffnen zusammen einen Internet-Musikladen in Europa. Wie der stellvertretende Chef des Online-Musikgeschäfts bei Apple, Eddy Cue, dem Düsseldorfer «Handelsblatt» sagte, soll Coca-Cola den Laden unter eigener Marke betreiben.

Düsseldorf - Bislang mussten Kooperationspartner von Apple immer auf den iTunes-Laden des Computerkonzerns verweisen, auf dessen Plattform nun auch der gemeinsame Shop mit dem Getränkehersteller beruhen soll.

Apples Musikplattform wird bei Coca-Cola in Deutschland den bisherigen Partner Musicload.de ablösen, mit dem sich iTunes seit Jahren einen harten Konkurrenzkampf liefert. Laut Cue hat iTunes in Europa ein rasantes Wachstum hingelegt und in den bisherigen knapp zwei Jahren mehr als 200 Millionen Songs verkauft. In den USA hat der Apple-Shop einen Marktanteil von 80 Prozent. Größte Konkurrenten sind Online-Musikläden auf der Basis der Microsoft-Software, wozu auch Musicload gehört, sowie der Connect-Service von Sony. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben