Wirtschaft : Commerzbank-Analyst Heinz Steffen prognostiziert den Sturz der High-Tech-Aktien

Commerzbank-Analyst: Viele High-Tech-Aktien werden

Commerzbank-Analyst: Viele High-Tech-Aktien werden stürzen

Herr Steffen, wie erklären Sie sich die unerwartete Kursrallye der Technologie-Werte?

Offen gestanden, weiß ich auch nicht, woher diese enorme Fantasie der institutionellen Investoren kommt. Die für das Frühjahr 2000 vorausgesagte Entwicklung wird jetzt schon vorweg genommen, und es wird gekauft, als gäbe es morgen keine Aktien mehr. Der Markt folgt nicht mehr fundamentalen Gesetzen.

Ein irrationaler Aufschwung, dem der große Zusammenbruch folgt?

Es wird zu einer massiven Korrektur kommen. Die Kurse vieler so genannter High-Tech-Werte werden im kommenden Jahr so schnell stürzen, wie sie geklettert sind.

Aber der Branche werden doch glänzende Wachstumsaussichten in der "New Economy" bescheinigt...

Sicher. Die Deregulierung der Märkte und der Siegeszug des Internets haben den Technologie-Aktien den Weg bereitet. Aber: Wer heute nicht E-Commerce sagt - ob berechtigt oder nicht - hat an der Börse ja kaum eine Chance. Da wird mit Schlagworten maßlos übertrieben. Es findet in vielen Wirtschaftsbereichen nichts anderes als eine Umverteilung statt. Traditionelle Strukturen, etwa im Vertrieb, werden im Internet durch neue, innovative Strukturen ersetzt.

Was ist denn dran an den optimistischen Prognosen? Welche Technologien tragen den Aufschwung?

Schlüsseltechnologien, die die Hard- und Software-Infrastruktur für die Vernetzung von Informations- und Kommunikationstechnologie und Medien liefern.

Wer liefert diese Technologie?

Das sind Software-Konzerne wie Sun, SAP oder Oracle. Netzwerkhersteller wie Cisco zählen ebenso dazu wie Produzenten von Massenspeichern. Ferner werden die Internet-Dienstleister profitieren, die als Service Provider Business-Plattformen anbieten. Und: Sicherheits-Technologie für das Internet hat enorme Wachstumschancen.

Wie können Anleger von diesem Potenzial profitieren?

Anleger sollten im Zweifel auf die Marktführer setzen oder das Risiko in Internetfonds streuen.

Marktführer wollen alle sein...

Entscheidend für den nachhaltigen Erfolg ist, dass ein Unternehmen interessante Geschäftsmodelle vorlegt, ein hervorragendes Management hat und in Schlüsselmärkten starke Partnerschaften eingeht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben