Wirtschaft : Commerzbank erzielt einen Rekordgewinn

Dividendenerhöhung auf 1,50 DM FRANKFURT (MAIN) (dpa).Die Commerzbank konnte trotz umfangreicher Risikovorsorge für ihr Asien-Engagement im vergangenen Jahr einen Gewinnrekord erzielen und dennoch die Rücklagen um 650 Mill.DM aufstocken.Den Aktionären wird eine Anhebung der Dividende auf 1,50 (1,35) DM je Aktie vorgeschlagen.Dies teilte die Commerzbank am Montag mit. Sie ist damit die einzige der drei Frankfurter Großbanken, die für 1997 die Dividende aufstockt.Die Deutsche Bank gewährt ihren Anteilseignern unverändert 1,80 DM, und die Dresdner Bank bleibt bei 1,55 DM je Aktie.Die Ausschüttungssumme für die inzwischen 270 000 Aktionäre der Commerzbank AG steigt um 25 Prozent auf 673 Mill.DM.Das liegt aber auch an der Erhöhung der Kapitalbasis.Für die Asien-Risiken wurde die Risiko-Vorsorge nach Angabe eines Sprechers um knapp eine Mrd.DM aufgestockt.Dennoch konnte der Jahresüberschuß im Konzern um 10,2 Prozent auf den neuen Spitzenwert von rund 1,3 Mill.DM ausgeweitet werden.Zur Stärkung der Substanz sollen erneut 650 Mill.DM in die Gewinnrücklagen eingestellt werden.Die Gesamtkapitalquote verbesserte sich den Angaben zufolge auf 9,8 Prozent, die Kernkapitalquote erreichte zum Jahresende die mittelfristige Zielgröße von sechs Prozent.Zur Hauptversammlung am 29.Mai wird den Aktionären vorgeschlagen, das Grundkapital in nennwertlose Stückaktien aufzuteilen.Damit soll die Umstellung des Grundkapitals auf den Euro Anfang 1999 erleichtert werden.Den kompletten Jahresabschluß 1997 will der Vorstand am Mittwoch auf der Bilanz-Pressekonferenz in Frankfurt vorstellen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben