Wirtschaft : Commerzbank sehr gefragt

-

(Tsp). Starke Kursverluste bei den Aktien der Münchener Rück nach einem schwachen Geschäftsausblick haben den steilen Anstieg des Dax am Donnerstag zunächst gebremst. Gestützt wurde der Index hingegen von steigenden Kursen der Commerzbank und Tui-Aktien. Bis zum Schluss legte der Dax leicht um 0,4 Prozent auf 3360,76 Punkte zu, nachdem er bereits am Mittwoch knapp fünf Prozent gewonnen hatte. Zwei gegen Israelis gerichtete Anschläge in der kenianischen Hafenstadt Mombasa spielten nach Einschätzung von Händlern kaum eine Rolle an der Börse. „Auch wenn das zynisch klingt, aber das hat keine großen wirtschaftlichen Folgen und ist sehr weit weg“, hieß es.

Im Mittelpunkt des Geschehens standen die Aktien der Münchener Rück, die drei Prozent verloren. Börsianer befürchten, dass es auch im laufenden Quartal wieder zu hohen Abschreibungen auf den Wertpapierbesitz des weltgrößten Rückversicherers kommt. Commerzbank-Titel, die einen Satz von 12,6 Prozent nach oben machten, profitierten erneut von Übernahmespekulationen. Tui-Aktien (plus 4,3 Prozent) reagierten positiv auf Quartals-Zahlen.

Der M-Dax stieg leicht um 0,3 Prozent auf 3150 Punkte. Am Neuen Markt fiel indes der Auswahlindex Nemax50 um 0,3 Prozent auf 449 Zähler. In den USA bleiben die Börsen am Donnerstag feiertagsbedingt geschlossen.

Am Rentenmarkt fiel der Rex um 0,35 Prozent auf 115,51 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,1 Prozent auf 111,12 Punkte an. Die Umlaufrendite wurde mit 4,26 (Mittwoch: 4,21) Prozent ermittelt. Der Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs mit 0,9934 Dollar (0,9927) fest. Der Dollar kostete damit 1,0066 (1,0074) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar