Wirtschaft : Compaq gibt Zahlen zu früh bekannt

Der US-Computerhersteller Compaq Computer Corp. hat sein Vierteljahresergebnis 30 Minuten zu früh im Internet veröffentlicht und damit Internetbenutzern unbeabsichtigt einen kurzfristigen Informationsvorsprung ermöglicht. Ein Unternehmenssprecher sagte am Mittwoch, ein Mitarbeiter habe am Dienstag die Zahlen versehentlich schon um 15 Uhr Ortszeit (21 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit) auf die Firmen-Website www.compaq.com gestellt. Die jedermann zugänglichen Informationen seien nach etwa zehn bis 15 Minuten gelöscht und zum vorgesehenen Zeitpunkt um 15 Uhr 30 erneut ins Internet gestellt worden. Zu dieser Zeit wurden die Zahlen auch an andere Informationsdienste weitergegeben.

Kurz nachdem die Konzern-Ergebnisse das erste Mal im World Wide Web aufgetaucht waren, stieg der Kurs der Aktie des weltgrößten Computerherstellers um rund vier Prozent.

Im ersten Quartal 2000 hat der weltgrößte PC-Hersteller seinen Gewinn auf 325 Millionen Dollar (rund 682 Millionen Mark) erhöht, wobei Investmentgewinne von 44 Millionen Dollar halfen. Die in Houston/Texas ansässige Gesellschaft hatte in der Vorjahresvergleichszeit 281 Millionen Dollar (rund 590 Millionen Mark) verdient. Der Umsatz stieg um ein Prozent auf 9,51 Milliarden Dollar (rund 19,9 Milliarden Mark). In der Region Europa, im Nahen Osten und in Afrika schrumpfte der Umsatz um zwölf Prozent, während er in Nordamerika um vier Prozent, in Lateinamerika um 39 Prozent und im asiatisch-pazifischen Raum um 14 Prozent zulegte.

Compaq-Chef Michael Capellas verwies auf die Auswirkungen des Jahr-2000-Computerproblems sowie eine allgemeine Schwäche in Europa. Hiervon sei der Umsatz betroffen worden. Trotzdem habe das Unternehmen seine Gewinnziele erreicht. Compaq habe auch Fortschritte bei der Kostenreduzierung gemacht. In Europa unternehme die Gesellschaft "aggressive Schritte zur Wiederbelebung des Wachstums", versicherte Capellas.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben