Wirtschaft : Computerkriminalität in den USA steigt an

msh

Die Computerkriminalität in den USA nimmt zu und verursacht immer größere Schäden. Das geht aus einer Umfrage der US-Bundespolizei FBI und des Computer Security Institute (CSI) bei 538 Firmen und Organsiationen hervor. 85 Prozent der Befragten registrierten in den vergangenen zwölf Monaten Einbrüche in ihre Computersysteme. Und obwohl nur 35 Prozent bereit oder in der Lage waren, die entstandenen Schäden zu beziffern, summierten sich diese auf 377 Millionen Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um 42 Prozent. Die größten finanziellen Schäden entstanden durch den Diebstahl geistigen Eigentums und durch Betrug, wenn beispielsweise bestellte Waren nicht geliefert wurden. Haupttäter sind weiterhin einzelne Computer-Hacker und verärgerte Mitarbeiter, heißt es in der Studie.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben