Wirtschaft : Constantin kauft Kirch Entertainment Filmfirma zahlt 4,5 Millionen Euro für Mehrheit der Anteile

-

München (dpa). Die TVProduktionsfirma Kirch-Media Entertainment wird von Constantin Film übernommen. Der Kaufpreis für 61 Prozent der Anteile betrage 4,5 Millionen Euro, teilte die in München ansässige Constantin Film AG am Mittwoch mit. Constantin-Chef Fred Kogel ist bereits mit 30 Prozent an der Kirch-Media Entertainment (KME) beteiligt, die Teil der Insolvenzmasse der zusammengebrochenen KirchGruppe war. Mit der Übernahme der TV- Produktionsfirma will sich Constantin unabhängiger vom volatilen Filmgeschäft machen.

Die KME kommt auf einen Jahresumsatz von etwa 30 Millionen Euro und beschäftigt rund 140 Mitarbeiter. Die meisten von ihnen sind projektbezogen beschäftigt. Nach Angaben einer Constantin-Sprecherin arbeitet die Firma profitabel. Das Unternehmen werde in Constantin Entertainment GmbH umbenannt, hieß es weiter. Spekulationen über eine Übernahme der KME durch Constantin kursierten, seitdem der frühere Kirch-Manager Kogel im Frühjahr den Vorstandsvorsitz bei Constantin übernommen hatte. Die Unternehmens-Sprecherin betonte aber, Kogel habe sich aus der Entscheidung zum Kauf der KME herausgehalten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar