Wirtschaft : Continental mit guter Bilanz

Continental AG, Hannover. Der Reifenhersteller Continental wird in diesem Jahr mehr Winterreifen verkaufen als je zuvor. Der Konzern rechnet mit einem Absatz von von 13,5 Millionen Stück. Daneben sorgt auch die Entwicklung in der Konzernsparte Autozulieferung für eine gute Bilanz. Bereits nach neun Monaten hatte die erst im vorigen Jahr von ITT erworbene Tochter Teves mit einem Umsatzanteil von 1,9 Milliarden Mark den Gesamtumsatz im Vorjahresvergleich um 52 Prozent nach oben getrieben.

DaimlerChrysler Services (debis) AG, Berlin. Das Unternehmen hat in den ersten neun Monaten 1999 bei Umsatz und Ertrag zugelegt. Der Umsatz nahm um 28 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro (18,03 Milliarden Mark) zu, der Gewinn (operating profit) einschließlich Sondereffekte stieg um 162 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro. Darin ist der Einmalertrag von 886 Millionen Euro aus dem Verkauf von 32,4 Prozent der debitel-Aktien an die Swisscom sowie ein Ertrag von 256 Millionen Euro aus der Börseneinführung von debitel enthalten. Um den Sondereffekt bereinigt lag der Gewinn um zwei Prozent über Vorjahresniveau.

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG, Berlin. Das Unternehmen steigt beim Berliner Molekularbiologen G.O.T. ein. Zusammen mit einer Risikokapitalgesellschaft würden 65 Prozent der Anteile an der G.O.T. Gesellschaft für Therapieoptimierung und Targeting übernommen, teilte der börsennotierte Spezialist für radioaktive Herz- und Krebsheilmittel mit. G.O.T. ist unter anderem auf Technologien zur Verabreichung von Krebsheilmitteln spezialisiert und besitzt den Angaben zufolge mehrere Schlüsselpatente.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben