Wirtschaft : Crédit Lyonnais will Allianz als Aktionär

PARIS (AFP).Bei der Privatisierung der französischen Großbank Crédit Lyonnais (CL) im ersten Halbjahr 1999 sollen keine direkten Konkurrenten in die Aktionärsgruppe aufgenommen werden, die rund 30 Prozent des Kapitals übernehmen wird.Wie CL-Präsident Jean Peyrelevade am Montag im Pariser Rundfunksender Europe 1 sagte, kommen damit die Banque National de Paris (BNP) und die Société Générale nicht in Frage.Vielmehr denke er an den deutschen Versicherungskonzern Allianz, die französische Versicherung Axa und die französische Bank Paribas.Peyrelevade schätzt den Wert der Crédit Lyonnais auf 35 bis 40 Mrd.Francs (knapp 10,5 bis zwölf Mrd.DM).Die Privatisierung hatte Wirtschafts- und Finanzminister Dominique Strauss-Kahn vorige Woche für das erste Halbjahr 1999 angekündigt.Die bisherige Staatsbank hatte Anfang der 90er Jahre Milliardenverluste angehäuft, die auf Fehlspekulationen und riskante Geschäfte vor allem im Immobilienbereich zurückzuführen waren.Der Staat kann dem CL-Chef zufolge mit einem Privatisierungserlös von 7,5 bis neun Mrd.DM rechnen.Die staatliche Beteiligung wird auf zehn Prozent beschränkt.Der Rest der Aktien wird an private Kleinanleger und Mitarbeiter abgegeben.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar