Wirtschaft : Daimler-Brummis fahren Gewinn ein

Vorstand kündigt Ergebnis "im dreistelligen Millionenbereich" an / Vorstoß nach Asien

STUTTGART/DÜSSELDORF (dpa). Der Daimler-Benz-Konzern erzielt in diesem Jahr mit seiner Nutzfahrzeugsparte einen Ergebnisumschwung von mindestens einer halben Mrd.DM.1997 werde ein Betriebsgewinn "deutlich im dreistelligen Millionenbereich" erwartet, kündigte der für die Nutzfahrzeuge im Vorstand der Stuttgarter Daimler-Benz AG verantwortliche Kurt Lauk in der am Donnerstag veröffentlichten neuesten Ausgabe der Daimler-Benz-Mitarbeiterzeitschrift "Headline" an.Im vergangenen Jahr hatte das nach dem Pkw-Geschäft zweitwichtigste Standbein von Daimler bei einem Umsatz von 31,6 Mrd.DM noch einen Betriebsverlust von 400 Mill.DM geschrieben. Im Geschäftsbereich Transporter peilt Daimler-Benz 1997 einen Rekordabsatz von 180 000 Fahrzeugen an (plus 20 Prozent).Mit seinen Transportern habe das Unternehmen in den Monaten Juli und September erstmals die Marktführerschaft in Europa erzielt, sagte der Leiter der Sparte, Rolf Bartke.Bis zum Jahresende soll der Umsatz mit Transportern um 23 Prozent auf 8,5 Mrd.DM klettern.Der Bereich schreibe schwarze Zahlen, hieß es. In den nächsten Jahren will Daimler-Benz auch die "Sorgenkinder" in die Gewinnzone zurückführen.1996 war bei Lkw Europa ein Verlust von unter 1 Mrd.DM angefallen.Der neue Leicht-Lkw "Atego", der Anfang Februar 1998 vorgestellt werden soll, werde durch niedrigere Produktionskosten zu einer deutlichen Ergebnisverbesserung bei Lkw Europa beitragen.Lauk sagte, bei den schweren Lkw über 16 Tonnen Gewicht habe Daimler-Benz mit dem "Actros" in Europa ein Absatzplus um etwa 20 Prozent erzielt.Daimler-Benz will nach früheren Angaben im laufenden Jahr mehr als 400 000 Nutzfahrzeuge verkaufen, mindestens 15 Prozent mehr als 1996. Lauk kündigte zugleich an, daß das Asiengeschäft ausgebaut werden soll.Der Nutzfahrzeugmarkt dort sei bereits der größte Markt weltweit.Nach weiteren Angaben aus der Zeitschrift soll die Präsenz des gesamten Daimler-Benz-Konzerns in der asiatischen Region deutlich ausgebaut werden.Der Vorstand habe beschlossen, im asiatischen Raum eine "neue Organisation zu etablieren".Eine Arbeitsgruppe solle dazu konkrete Vorschläge vorlegen.Nach früheren Angaben von Konzernchef Jürgen Schrempp will Daimler-Benz mittelfristig seinen in Asien erzielten Umsatzanteil auf 20 bis 25 Prozent verdreifachen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben