Daimler : Herbe Lohneinbußen für Mitarbeiter geplant

Einen Tag vor der offiziellen Bekanntgabe werden Details über geplante Einsparungsmaßnahmen bei dem Autokonzern Daimler bekannt.

StuttgartDer krisengeschüttelte Autohersteller will die Arbeitszeit von 73.000 Mitarbeitern verkürzen. Betroffen sind Beschäftigte aus den Bereichen wie Verwaltung, Vertrieb sowie Forschung und Entwicklung. Darauf sollen sich Umternehmensführung und Gesamtbetriebsrat geeinigt haben.

Die Beschäftigten in den deutschen Werken sollen am Dienstagvormittag über ein Bündel von Maßnahmen informiert werden, mit denen das Unternehmen im laufenden Jahr allein in Deutschland rund zwei Milliarden Euro Personalkosten sparen will. Außerdem wird Daimler-Chef Dieter Zetsche tiefrote Zahlen für das erste Quartal vorlegen. (sp/dpa)


0 Kommentare

Neuester Kommentar