Wirtschaft : Daimler hilft Smart-Händlern

Beteiligung an Investitionskosten GENF (Tsp).Daimler greift den Händlern des Miniautos "Smart" unter die Arme, um die Zeit bis zur verspäteten Markteinführung im Oktober zu überbrücken.Der Start des Kleinwagens war aufgrund der aufgetretenen technischen Mängel um ein halbes Jahr verschoben worden.Der Konzern beteilige sich an den Kapitalkosten für Investitionen, wenn die Standorte voll verkaufsfähig seien, sagte Daimler-Vertriebsvorstand Dieter Zetsche am Dienstag im Vorfeld des Internationalen Autosalons in Genf.Konkret bedeute dies, daß Daimler Zinszahlungen übernehme.Überdies beteilige man sich auch an den Kosten für eingestellte Mitarbeiter.Die Smart-Händler hatten die Verschiebung der Markteinführung unisono kritisiert und einen Verband gegründet, zu denen man ein sehr gutes Verhältnis habe, sagte Zetsche.Der Konzern ist mehrheitlich am Smart-Hersteller, der Bieler Micro Compact Car AG, beteiligt.Der neue, tiefergelegte Smart wird in Genf präsentiert.Zur Markteinführung im Oktober sollen mehr als 90 Stützpunkte in Europa der insgesamt 104 geplanten Standorte voll laufen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben