Wirtschaft : DaimlerChrysler gründet deutschen Pensionsfonds

Der Autokonzern DaimlerChrysler AG gründet für die Versorgung seiner deutschen Pensionäre einen eigenen Pensionsfonds nach internationalem Standard. Zunächst werden dafür Mittel in Höhe von vier Milliarden Euro (7,8 Milliarden Mark) aus der DaimlerChrysler AG in einen Pension Trust außerhalb der Konzernbilanz eingebracht. Die mit der Auslagerung verbundene Verkürzung der Konzernbilanz führe dazu, dass sich die Eigenkapitalquote, die Rendite auf das Nettovermögen sowie das Jahresergebnis und das Ergebnis je Aktie verbesserten. Zugleich werde die Bilanzstruktur des Konzerns noch besser vergleichbar mit Unternehmen in den USA und Großbritannien, die ihre Mittel für die Altersversorgung ebenfalls in Pensionsfonds anlegten, die nicht im Konzernabschluss enthalten seien. Durch eine langfristig orientierte Anlagepolitik werde zudem eine höhere Rendite angestrebt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben