Wirtschaft : DaimlerChrysler stellt Limousinen-Modell vor

Die DaimlerChrysler AG hält einen raschen Einstieg bei einem asiatischen Autohersteller für wahrscheinlich. Vorstandschef Jürgen Schrempp sagte am Dienstag in Sindelfingen, wenn sein Konzern die Chance für weiteres Wachstum in Asien sehe, werde er sie ergreifen. "Und ich vermute, dass dies sehr bald geschehen wird", sagte er. Anlass seiner Rede war die Premiere der neuen Mercedes C-Klasse. Diese habe eine tragende Funktion für den gesamten Konzern, sagte Schrempp. Der Konzern will die Produktion schneller als üblich hochfahren und im laufenden Jahr 160 000 Fahrzeuge produzieren. In das neue Limousinen-Modell, dessen Verkauf sofort beginnt und das ab Mai ausgeliefert wird, hat DaimlerChrysler nach eigenen Angaben rund 1,4 Milliarden Euro investiert. Von dem Vorgängermodell wurden mehr als 1,6 Millionen Stück gebaut.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben