Wirtschaft : Daimlers Ausblick enttäuscht die Börse

Kleiner Gewinn im dritten Quartal

Berlin - Daimler verdient wieder Geld, hat aber mit detaillierten Angaben zum Geschäftsverlauf im dritten Quartal die hohen Erwartungen enttäuscht. Nachdem der Autokonzern in der vergangenen Woche bereits vorläufige Zahlen veröffentlicht hatte, waren Branchenbeobachter von besseren Ergebnissen ausgegangen. Unter dem Strich blieb nach harten Sparmaßnahmen zwischen Juli und September nur ein Nettogewinn von 56 Millionen Euro übrig – 74 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2008. Im Vorquartal war Daimler allerdings mit einer Milliarde Euro in die roten Zahlen gerutscht. Daimler-Aktien verloren am Dienstag bis zu 2,8 Prozent und lagen später noch ein Prozent niedriger.

„Die vorläufigen Zahlen sahen ein bisschen zu gut aus“, sagte Analyst Jürgen Pieper von Bankhaus Metzler. „Das Bild von der steigenden Gewinnkurve, das viele hatten, ist erst einmal zerstört worden. Vor allem der schwache Ausblick auf das vierte Quartal enttäuschte“, fügte er hinzu. Daimler rechnet zwar damit, die für das Geschäftsjahr 2009 ursprünglich angestrebten Einsparungen von insgesamt vier Milliarden Euro übertreffen zu können. Das schwache Auto- und Lkw-Geschäft lässt einen Gewinn im Gesamtjahr aber in weite Ferne rücken. Seit Januar sind bei dem Stuttgarter Konzern Verluste von rund 2,3 Milliarden Euro aufgelaufen. „Für das Jahr 2009 erwartet Daimler insgesamt einen deutlichen Rückgang des Absatzes (im Vorjahr: 2,1 Millionen Fahrzeuge) und des Umsatzes (95,9 Milliarden Euro)“, teilte das Unternehmen mit. Zuletzt hatte der Autobauer die Personal- und Sachkosten vor allem mit Kurzarbeit und dem Abbau von Lagerbeständen deutlich reduziert.

Auch im vierten Quartal will Daimler nach eigenen Angaben ein positives operatives Ergebnis erzielen. Insgesamt ist der Rückstand zum Vorjahr jedoch noch groß: Nach neun Monaten hinkt der Umsatz mit 57,6 Milliarden Euro dem Vorjahreswert um 23 Prozent hinterher, der Absatz liegt mit 1,1 Millionen verkauften Pkw und Nutzfahrzeugen 30 Prozent darunter. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben