DAS ANGEBOT : Sport, Ernährung, Tabakentwöhnung, Stressabbau – was die Kassen zahlen

Auch Aqua-Fitness wird ersetzt.
Auch Aqua-Fitness wird ersetzt.Foto: picture-alliance/ gms

Gruppendynamik, darauf setzen viele gesetzliche Krankenkassen bei ihren Präventionsangeboten. Vor allem das Sportangebot ist umfassend: Kurse in Aquafitness, Qi Gong, Tai Chi, Hatha Yoga, Pilates, Beckenbodengymnastik, Rückenschule, Nordic Walking – all das zielgruppengerecht für Erwachsene, Senioren oder Mütter mit Kindern. Einige Versicherungen wie die AOK setzen auch darauf, dass ihre Mitglieder Sportpartner finden, denn zu zweit macht es mehr Spaß. Einfach auf der Internetseite Heimatort und Sportart angeben, und schon werden die Treffer angezeigt. Theoretisch. Praktisch haben Großstädter gute Chancen, in ländlichen Regionen sind die Sportpartner dagegen rar.

Wer abnehmen will, für den halten die gesetzlichen Krankenkassen auch viele Kurse bereit: Gesundes Kochen für Frauen, After-Work-Kochen oder Abnehmen für Senioren, um nur einen Teil der Angebote zu nennen. Auch Online-Diätprogramme gibt es, dafür müssen die Versicherten allerdings auch bezahlen. Wer durchhält, den belohnen einige Krankenkassen mit der Erstattung der bis zu 50 Euro teuren Diäthilfen.

Online kann man sich heutzutage auch das Rauchen abgewöhnen. Mit speziellen Programmen sollen die künftigen Nichtraucher auf ihrem Weg virtuell begleitet werden. Aber auch im realen Leben kann man auf Kosten der Versicherung Kurse zur Tabakentwöhnung besuchen. Für mehr Gelassenheit gibt es autogenes Training und andere Entspannungsmethoden sowie Burnout-Seminare oder Kurse wie „Gelassen und sicher im Stress“. aso

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben