Wirtschaft : Das Bankensterben geht weiter

NAME

Frankfurt (Main) (dpa). Das Sterben von Banken und Sparkassen in Deutschland geht unvermindert weiter. Allein im Jahr 2001 verschwanden 246 selbstständige Kreditinstitute. Nur 30 neue kamen hinzu. Dies berichtete die Bundesbank am Freitag in Frankfurt (Main). Unter dem Strich waren zum Jahresende noch 2696 Geldhäuser tätig, 7,1 Prozent weniger als im Jahr 2000. Der Schwund im Kreditgewerbe vollzieht sich jedoch nicht über spektakuläre Pleiten, sondern in Form von Übernahmen und Zusammenschlüssen. 71 Prozent der Abgänge oder 175 Institute verschwanden 2001 allein im Genossenschaftssektor. Im Lager der Sparkassen kam es zu 17 Fusionen. Angesichts des zunehmenden Kostendrucks und des Wegfalls der öffentlichen Rückendeckung bei den Sparkassen rechnet die Bundesbank in den kommenden Jahren mit einer Beschleunigung dieses Trends.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben