Wirtschaft : Das Bankhaus stürmt ins Internet und hofft auf neue Kunden

ro

Was die Deutsche Bank 24 an Yahoo zahlt, verrät Vorstandssprecher Herbert Walter nicht. Der auch hierzulande mit Abstand gefragteste Internet-Dienst wird sich die jetzt vereinbarte Kooperation mit dem Bankhaus sicherlich gut entlohnen lassen. Mit der Präsenz auf den Yahoo-Seiten betritt die Deutsche Bank 24 den derzeit größten Internet-Marktplatz in Deutschland und beginnt eine hierzulande einzigartige Kooperation. Damit soll nicht nur das Internet-Angebot für die eigenen Kunden erweitert werden. Vor allem schielt die Deutsche Bank auf neue Kunden, die beim Surfen im Internet auf das Geldhaus stoßen. Daneben bieten die Bank und Yahoo ab Anfang nächsten Jahres erste gemeinsame Produkte an: Einen kostenlosen Informationsservice für die Bankkunden und eine gemeinsame Kreditkarte. Sie enthält eine elektronische Geldbörse, mit der im Internet bezahlt werden kann. "Mit Yahoo stoßen wir das Portal zum Internet auf", frohlockt Vorstandssprecher Walter. "Wir gehen dorthin, wo sich viele Menschen im Internet aufhalten. Wir eröffnen quasi die erste virtuelle Zweigstelle". Der Marktanteil von Yahoo liegt derzeit in Deutschland bei 56 Prozent, mehr als 5,5 Millionen Internet-Nutzer setzen auf Yahoo.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben