Wirtschaft : Das Bauunternehmen will einen Teilbereich verkaufen

Das Heidelberger Bauunternehmen Roland Ernst will einen Teil seiner Firmengruppe verkaufen. Wie die Unternehmensgruppe am Wochenende mitteilte, steht Ernst in intensiven Verhandlungen mit der Hamburger HBAG Real Estate AG. An der HBAG sind nach Ernst-Angaben verschiedene börsennotierte Aktiengesellschaften sowie Servicegesellschaften für die Verwaltung und Entwicklung von Immobilien angebunden. Nach einem Bericht des Magazins "Focus" hat Roland Ernst bei fast zwei Dutzend Banken hohe Kredite aufgenommen. Allein bei der Münchner HypoVereinsbank stehe Ernst mit mehr als 800 Mill. DM in der Kreide. Die Immobilien-Gruppe selbst hatte zuletzt von einem Gewinnanstieg im Jahr 1998 um knapp fünf Mill. auf rund 51 Mill.DM berichtet. Der Umsatz sank um 40 auf 323 Mill. DM, hatte das Unternehmen weiter mitgeteilt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg um acht Mill. auf 62,4 Mill. DM.

0 Kommentare

Neuester Kommentar