Wirtschaft : „Das City-Kaufhaus hat keine Zukunft“

-

„Das gut sortierte Warenhaus in bester Innenstadtlage hat trotz einer über

hundertjährigen Geschichte keine Zukunft mehr“, glaubt Joachim Zentes, Professor für Handelsmanagement und Marketing an der Uni Saarbrücken. Zentes erwartet, dass bis 2010 nur noch für die Hälfte der heutigen Standorte Platz sein wird. „Entweder bauen Kaufhof und Karstadt jeweils die Hälfte ihrer Häuser ab oder einer verschwindet ganz vom Markt“, glaubt der Handelsexperte. Die Warenhäuser stünden durch große Fachmärkte am Stadtrand und ShoppingCenter mit einer Palette von Fachgeschäften unter Druck. Für die Innenstädte mittelgroßer Städte sei das Verschwinden der Warenhäuser eine Katastrophe: „Damit fehlt ein Magnet, der die Menschen in die City zieht“, befürchtet Zentes. Eine Chance sieht Zentes in der Umwandlung von Warenhäusern in Shopping-Center, in denen der Betreiber die Ladenflächen vermietet. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben