Wirtschaft : Das Finanzministerium sieht einen Aufsschwung

Die Konjunktur in Deutschland hat im Sommer spürbar an Schwung gewonnen. Das teilte das Bundesfinanzministerium auf der Basis von Berechnungen der Deutschen Bundesbank am Dienstag in Berlin mit. Allerdings seien die konjunkturellen Impulse noch nicht stark genug, um am Arbeitsmarkt deutliche Verbesserungen auszulösen. Schon seit Monaten sei ein stark zunehmendes Interesse in- und ausländischer Kunden an Produkten der deutschen Industrie zu registrieren. Im Juli und August verbuchten die Unternehmen in Industrie und Handwerk fünf Prozent mehr Aufträge als in den vorangegangenen zwei Monaten. Die Bestellungen aus dem Ausland entwickelten sich dabei wesentlich dynamischer als die Inlandsaufträge. Die Exportabschlüsse übertreffen ihr entsprechendes Vorjahresniveau bereits um 12,2 Prozent. Die Inlandsorder blieben noch knapp unter ihrem Vorjahresstand. Die Produktion ist inzwischen ebenfalls zunehmend auf Touren gekommen. Zum vierten Mal in Folge haben Industrie und Handwerk im August mehr produziert. Im Zwei-Monats-Vergleich belief sich der Zuwachs zuletzt auf 1,8 Prozent. Hauptstütze war die Autoproduktion.

0 Kommentare

Neuester Kommentar