Wirtschaft : Das Geld bleibt ein Geheimnis

-

BDA – Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

AUFGABEN

Die BDA vertritt die Interessen der Unternehmen in der Sozialpolitik. Das umfasst Tarifpolitik, Sozialversicherungen, Arbeitsrecht und Arbeitsmarkt sowie Bildungspolitik. In der BDA sind 54 bundesweit agierende Arbeitgeberverbände sowie 14 Landesvereinigungen zusammengeschlossen. Die BDA bekennt sich – anders als der BDI – ausdrücklich zum Flächentarifvertrag.

FINANZEN UND PERSONAL

Über ihren Etat macht die Vereinigung keine Angaben, Schätzungen gehen von 16 bis 18 Millionen Euro aus. Das Geld stammt von den Mitgliedsbeiträgen, deren Höhe sich wiederum nach der Lohn- und Gehaltssumme der Unternehmen berechnet. Derzeit hat die BDA gut 100 Mitarbeiter.

FÜHRUNG

Ehrenamtlicher Präsident ist Dieter Hundt. Der Unternehmer aus Baden-Württemberg wurde erstmals vor knapp zehn Jahren in das Amt gewählt. Die Wiederwahl findet alle zwei Jahre statt. Im Hauptamt des Hauptgeschäftsführers führt Reinhard Göhner ebenfalls seit rund zehn Jahren die Geschäfte des Verbandes.

BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie

AUFGABEN

Der BDI vertritt die Interessen von 36 Branchenverbänden aus der Industrie und industrienahen Dienstleistern. Zu den Arbeitsgebieten zählt ausdrücklich nicht Soziales, weil dafür die BDA zuständig ist. Das Hauptthema des BDI ist die Steuerpolitik, daneben äußert er sich auch zu Europathemen, Umwelt- und Verkehrspolitik.

FINANZEN UND PERSONAL

Ebenso wie die BDA macht auch der BDI ein Geheimnis um seine Finanzen. Gerüchte über Engpässe werden dementiert, der Etat dürfte um die 20 Millionen Euro betragen. Das Geld kommt von den Mitgliedern und einem Sponsorenkreis aus der Großindustrie. Der BDI hat zwischen 130 und 150 Mitarbeiter, von denen viele projektbezogen arbeiten.

FÜHRUNG

Präsident im Ehrenamt ist seit Ende 2004 der nordrhein-westfälische Unternehmer Jürgen Thumann. Der BDI-Präsident wird für zwei Jahre gewählt und kann einmal wiedergewählt werden. Die Geschäfte führt Ludolf von Wartenberg seit Ende 1989 als Hauptgeschäftsführer. Von Wartenberg wird demnächst 65. Ein Nachfolger wird gesucht. alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar