Das ist drin : Das ist drin

Erasco (Werbespruch: „Das Gute daran ist das Gute darin“) ist in Deutschland Marktführer bei Suppen und Eintöpfen. 120 Millionen Dosen voller Eintopf verkauft das Unternehmen, das seit 1996 zum US-Multi Campell’s gehört, jedes Jahr – ein echtes Massenprodukt. Wir haben Silke Schwartau von der Verbraucherzentrale Hamburg gebeten, sich die Zutatenliste des Linseneintopfs mit Würstchen genauer anzusehen. „Erntefrisches Gemüse“, „bestes sorgfältig ausgewähltes Fleisch“ und „frische, duftende Kräuter“ verspricht Erasco im Internet. Doch in Wirklichkeit sorgen gleich zwei Geschmacksverstärker – nämlich Mononatriumglutamat und Hefeextrakt – dafür, dass der Eintopf würzig schmeckt. „Viel Kunstgeschmack“, kritisiert Verbraucherschützerin Schwartau. Hinzu kommt: Zahlreiche Menschen reagieren allergisch auf Glutamat. Auch das Guarkernmehl, das zur Verdickung eingesetzt wird, kann zu Allergien führen. Gleiches gilt für die zugesetzten Aromen. Der Farbstoff Ammoniak-Zuckerkulör färbt den Eintopf linsenbraun, „unnötig“, sagt Schwartau. Aber die Expertin findet auch Positives: Sechs Prozent Kartoffeln, sechs Prozent Möhren und sieben Prozent Bockwurst können sich sehen lassen. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben