Wirtschaft : Das kleine Renten-Lexikon

-

Eckrentner, Schwankungsreserve, Renteninformation – die Rentenversicherung steckt voller Geheimnisse. Was verbirgt sich hinter diesen Begriffen?

Eckrentner: Der Eck oder Standardrentner ist ein reines Kunstprodukt, mit dem man Rentenberechnungen anstellen kann. Der Standardrentner hat 45 Jahre lang durchschnittlich verdient, auf dieser Basis Beiträge an die gesetzliche Rentenversicherung geleistet und bezieht mit 65 Jahren erstmals Altersrente. Seine 45 Versicherungsjahre werden mit dem aktuellen Rentenwert (West: 26,13/ Ost: 22,97) multipliziert. Damit kommt der Eckrentner im Westen auf eine Bruttorente von 1175 Euro im Monat (Ost: 1033,65 Euro).

Schwankungsreserve: Die Schwankungsreserve sorgt für die nötige Liquidität der Rentenversicherer. Sie soll sicherstellen, dass auch in beitragsarmen Monaten genug Geld in der Rentenkasse ist, um die Renten zu zahlen. Falls nicht, muss der Bundesfinanzminister mit einem Kredit einspringen.

Renteninformation: Mitglieder der gesetzlichen Rentenversicherung bekommen automatisch eine Renteninfo, in der sie über ihre Ansprüche und die zu erwartende Rente informiert werden. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben