Wirtschaft : Das Programm der Existenzgründertage

rok

10.000 Besucher werden an diesem Wochenende in den Messehallen unter dem Berliner Funkturm zu den Deutschen Existenzgründertagen 2000 erwartet. Rund 150 Aussteller wollen auf der Messe ihre Angebote rund um das Thema Existenzgründung präsentieren. Auf gut 4500 Quadratmetern Fläche geben beispielsweise Banken, Venture-Capital-Geber, Unternehmensberater, Franchisegeber oder öffentlich-rechtliche Institutionen wie Kammern, Verbände und Behörden Tipps und Infos. Die Ausstellung ist in die thematischen Bereiche Existenzgründungsberatung, Finanzierung, Gewerbestandorte, Franchising sowie Kammern und Berufsverbände gegliedert.

Nach den Angaben der Veranstalter, den Ländern Berlin und Brandenburg sowie der Messe- und Ausstellungsgesellschaft Lübeck (M & A), wird die Ausstellung von einem Seminar- und Rahmenprogramm mit über 50 Einzelveranstaltungen begleitet. Dieses Angebot ist nach den einzelnen Phasen einer Unternehmensgründung ausgerichtet: Es gliedert sich in die Bereiche Orientieren, Planen, Gründen, Wachsen. Durch die Gliederung sollen Interessenten das für sie passende Angebot schneller finden. In den Veranstaltungen des Seminarprogramms können die Besucher zum Beispiel heraus zu finden, ob sie sich als Unternehmertyp eignen, wie man einen Businessplan entwickelt und präseniert, wie man als Unternehmer erfolgreich wird oder welche Chancen das Internet für Unternehmen bietet. Ein Schwerpunktthema der Ausstellung heißt "Erfolgreich gründen und wachsen mit Neuen Medien".

Darüber hinaus finden Gründertalks statt, in denen unter anderem Existenzgründer miteinander ins Gespräch kommen, um von ihren Erfahrungen zu berichten. In verschiedenen Workshops wird es um Themen wie Wagniskapital (Venture Capital) oder internationale Chancen (Global Business) gehen.Die Deutschen Existenzgründertage 2000 finden vom 19. bis 21. Mai in den Messehallen 10.2 und 11.2 unter dem Berliner Funkturm statt. Eingang ist der Kleine Stern an der Masurenallee / Ecke Messedamm. Geöffnet ist jeweils von 10 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 20 Mark (Zwei-Tageskarte 35 Mark, Drei-Tageskarte 40 Mark). Das gesamte Programm steht im Internet unter www.deutsche-existenz-gruendertage.de .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben