Wirtschaft : Dasa will 1180 Stellen streichen

Die Dasa will im Geschäftsbereich Verteidigung 1180 Stellen abbauen. Davon entfallen 880 auf die Stammbelegschaft, wie das Unternehmen am Donnerstag in Friedrichshafen mitteilte. Betriebsbedingte Kündigungen solle es "nach Möglichkeit" nicht geben. Mit dem Konzernbetriebsrat seien nach dreimonatigen Verhandlungen ein Interessenausgleich und ein Sozialplan vereinbart worden. Die Dasa hatte bereits im November einen Stellenabbau angekündigt. Als Grund hatte sie Kürzungen im Verteidigungshaushalt und daraus resultierende Umsatzausfälle genannt. Betroffen sind vor allem die Bereiche Kommunikation, Führungssysteme und Lenkflugkörper. Gestrichen werden sollen den Angaben zufolge 220 Stellen der Stammbelegschaft am Standort Ulm, 140 in Friedrichshafen, 350 in München und 170 an den übrigen Standorten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar