Wirtschaft : Dasa will die Militärtechnik ausbauen

Angebot für Siemens-Bereich
FRIEDRICHSHAFEN (rtr).Die Daimler-Benz Aerospace (Dasa) will wesentliche Teile der deutschen Verteidigungsindustrie unter ihrer Führung zusammenfassen.Dasa-Vorstandsmitglied Werner Heinzmann kündigte am Montag in Friedrichshafen ein Angebot zur Übernahme des Bereichs Verteidigungselektronik von Siemens an.Mit dem Nürnberger Rüstungskonzern Diehl liefen ferner Verhandlungen mit dem Ziel, die Führung über dessen Flugkörperaktivitäten zu übernehmen."Die Dasa hat ein klares Interesse" an der Übernahme dieser Siemens-Aktivitäten", sagte Heinzmann.Sie würden "ganz hervorragend zu uns passen".Wenn die Angebotsphase eröffnet sei, rechne er mit etlichen Konkurrenten um die Übernahme.Die Siemens-Sicherungstechnik, die die Militärelektronik umfaßt, hatte zuletzt 1,6 Mrd.DM mit rund 2500 Beschäftigten umgesetzt.Da es sich hier auch um ein politisch sensibles Feld handle, "gehe ich davon aus, daß sich die politische Seite dazu einschalten und äußern wird", sagte Heinzmann.1996 hatte der Dasa-Bereich "Verteidigung und Zivile Systeme" mit rund 9000 Beschäftigten rund 2,6 Mrd.DM umgesetzt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar