DATEN UND FAKTEN : Masterstudiengänge neben dem Beruf

Bundesweit gab es im Sommersemester 2009 nach Angaben des HIS Instituts für Hochschulforschung etwa 700 berufsbegleitende Masterstudiengänge. Am häufigsten ist der Bereich Wirtschaftswissenschaften/BWL vertreten, gefolgt von den Ingenieurwissenschaften. Ein Trend sind neue Studiengänge in Pflege-/Gesundheitswissenschaften oder Frühpädagogik.

Etwa drei Viertel des Angebots wird nach HIS-Angaben von staatlichen Hochschulen durchgeführt. Angesichts der geringen Anzahl privater Hochschulen sind diese vergleichsweise stark vertreten. Die meisten berufsbegleitenden Masterstudiengänge werden von Fachhochschulen angeboten, Die Abschlüsse sind gleichwertig mit denen an Universitäten.

Knapp die Hälfte der Studiengänge sind Präsenzstudien, die auch Elemente von Fernlehre oder E-Learning enthalten können. Etwa ein Viertel der Angebote wird als Fernstudium studiert. Ein Anteil von 15 Prozent bietet eine Mischform aus Fern- und Präsenzstudium an. Die Grenzen zwischen diesen beiden Studienmodellen sind fließend.

Einen Überblick über alle Studiengänge bietet die Webseite www.hochschulkompass.de. Führende Anbieter berufsbegleitender Masterstudiengänge sind: AKAD (www.akad.de), Steinbeis Hochschule Berlin (www.steinbeis-hochschule.de), Fernuni Hagen (www.fernuni-hagen.de), Beuth Hochschule für Technik Berlin (www.beuth-hochschule.de). lut

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben