Wirtschaft : Dax auf Berg– und Talfahrt

-

(den). Der Deutsche Aktienindex (Dax) erwischte am Dienstag zunächst einen guten Start. Angesichts der Verluste des Vortages und des deshalb erreichten niedrigen Kursniveaus herrschte bei den Investoren eine gewisse Neigung, Aktien zurückzukaufen. Nachdem die jüngsten ZEWKonjunkturzahlen bekannt geworden waren, kam es hingegen zu deutlichen Verlusten. Es folgte eine Berg- und Talfahrt. Bei Börsenschluss notierte der Dax schließlich bei 3822,37 Punkten, einem Plus von 0,3 Prozent. Im Tagesverlauf war der Leitindex auf 3775 Punkte gefallen – der niedrigste Stand seit Dezember 2003.

Erst am Nachmittag ging es wieder aufwärts. Der Tec-Dax legte nur gering um 0,2 Prozent zu. Er notierte am Nachmittag bei 578,77 Punkten. Die US-Börsen stiegen leicht an, nachdem die US-Notenbank Fed die amerikanischen Leitzinsen erwartungsgemäß unverändert bei 1,0 Prozent belassen hatte. Zu den Gewinnern im Dax gehörte die Aktie der Allianz: Sie legte 0,84 Prozent auf 90,76 Euro zu und profitierte von den positiven Zahlen ihrer französischen Konzerntochter AGF. Großer Verlierer des Tages waren die Papiere der Altana AG. Sie sanken um 4,56 Prozent und kosteten nur 51,26 Euro. Der Grund: Die Anleger nahmen Gewinne mit, weil die Pharma-Papiere in den vergangenen Tagen deutlich zugelegt hatten.

Am Rentenmarkt stieg der Bund-Future um 0,02 Prozent auf 116,15 Punkte. Der Rex fiel auf 119,76 (Montag: 119,85) Zähler, während die durchschnittliche Umlaufrendite im Gegenzug auf 3,57 (3,56) Prozent stieg. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2350 (1,2278) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8097 (0,8145) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben