Wirtschaft : Dax bricht ein

-

Berlin - Der Kursrutsch am chinesischen Aktienmarkt hat am Dienstag auch die Anleger in Deutschland verunsichert. Aktien wurden auf breiter Front verkauft. „Die Investoren fürchten, in China könnte eine Blase platzen“, erklärte ein Händler die Kursverluste. Ein überraschend deutlicher Rückgang der US-Auftragseingänge für Gebrauchsgüter beschleunigte am Nachmittag die Talfahrt am deutschen Aktienmarkt. Während der Leitindex Dax gestern drei Prozent auf 6819 Punkte verlor, brach der Technologieindex Tec-Dax um 6,2 Prozent auf 816 Punkte ein. Der Nebenwerteindex M-Dax gab 4,7 Prozent auf 9784 Zähler nach.

Schwächster Wert im Dax war nach einem unsicheren Ausblick der Konsumgüterhersteller Henkel mit einem Minus von 5,7 Prozent. Am besten schnitt die Altana-Aktie (minus 0,6 Prozent) ab.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,99 (Vortag: 4,01) Prozent. Der Rex stieg um 0,14 Prozent auf 116,62 Punkte. Der Bund Future legte 0,21 Prozent auf 116,17 Punkte zu. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3230 (Vortag 1,3160) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7559 (0,7599) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben