Wirtschaft : Dax erneut im Minus

-

(den). Nach leichten Eröffnungsgewinnen rutschten die deutschen Standardwerte am Donnerstag wieder ins Minus. Händlern zufolge war das Geschäft von Nervosität geprägt, die freundliche Tendenz des Vortages setzte sich nicht fort. Insgesamt kam es nur zu geringen Umsätzen. Der Deutsche Aktienindex (Dax) endete schließlich bei 3827,43 Punkten mit 1,8 Prozent im Minus Auch der TecDax geriet unter Druck: Er fiel auf 583,10 (597,04) Punkte.

Zu den stärksten Werten im Dax gehörten am Donnerstag die Papiere der Deutschen Post. Sie legten um 1,74 Prozent auf 18,16 Euro zu. Die Post profitierte dabei von den positiven Daten ihres amerikanischen Wettbewerbers Fedex. Börsianer ziehen daraus den Schluss, dass sich die gesamte Logistik-Branche im Aufwind befindet. Damit konnte die Post einen Teil ihrer jüngsten Verluste wiedergutmachen. Verlierer des Tages war die Aktie der Bayer AG. Nach der Vorlage der Jahreszahlen reagierte die Börse enttäuscht. Das Ergebnis lag deutlich unter den Prognosen von Analysten. Der Kurs von Bayer fiel um knapp fünf Prozent auf 20,40 Euro. Auch die Allianz-Papiere verloren deutlich an Wert. Die Aktie gab um 3,9 Prozent nach und fiel auf 89 Euro. Die Allianz litt dabei besonders unter den anhaltenden Belastung durch ihre Tochter Dresdner Bank.

Am Rentenmarkt fiel der Bund-Future um 0,1 Prozent auf 116,03 Punkte. Der Rex stieg auf 119,81 (Mittwoch: 119,73) Zähler, während die durchschnittliche Umlaufrendite von 3,57 auf 3,56 Prozent sank. Der Kurs des Euro stieg leicht an. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2261 (1,2251) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8156 (0,8163) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben