Wirtschaft : Dax gibt Gewinne wieder ab

-

(den). Die deutschen Aktien haben am Dienstag im Sog der abbröckelnden USKurse kaum verändert geschlossen und ihre zwischenzeitlichen Kursgewinne wieder abgegeben. Viele Anleger fürchteten, der US-Leitindex Dow Jones könne unter der psychologisch wichtigen Marke von 10000 Punkten schließen, sagte Analyst Giuseppe Amato von Lang & Schwarz. „Die Erholung war saft- und kraftlos. Das war nur der Versuch einer Stabilisierung – nicht mehr als ein Versuch“, sagte Amato.

Der Deutsche Aktienindex Dax beendete den Computerhandel Xetra mit einem Minus von 0,01 Prozent bei 3728,82 Punkten, nachdem er im Tagesverlauf bis auf 3773 Zähler geklettert war. Der Dow Jones in New York schloss am Dienstag nach einem uneinheitlichem Tagesverlauf ebenfalls geringfügig im Minus bei 10063,64 Punkten: ein Abschlag von 0,01 Prozent.

Die großen Verlierer vom Montag zählten am Dienstag zu den Gewinnern im Dax: Nachdem Bayer in den vergangenenen zwei Wochen fast 18 Prozent eingebüßt hatte, notierte das Papier mit 1,18 Prozent im Plus bei 19,72 Euro. „Nach einem solchen Ausverkauf war das zu erwarten“, sagte Aktienstratege Stefan Mitropoulos von der Bankgesellschaft Berlin. Größter Verlierer im Dax war das Papier der Hypo-Vereinsbank. Es verlor 3,39 Prozent auf 15,69 Euro.

Am Rentenmarkt sank der Bund- Future um 0,09 Prozent auf 116,26 Punkte. Der Rex wurde nahezu unverändert bei 119,87 (Montag: 119,86) Zählern notiert. Die Umlaufrendite verharrte bei 3,55 Prozent. Der Kurs des Euro ist am Dienstag gefallen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2276 (Montag: 1,2353) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8146 (0,8095) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar