Wirtschaft : Dax hat 3100 Punkte im Blick

-

(Tsp). Die Börse will, so scheint es, derzeit unbedingt nach oben. Mit einer Zinssenkung der Europäischen Zentralbank an diesem Donnerstag wird fest gerechnet. Bedenken werden bei Seite gewischt. Selbst starke Kursverluste von DaimlerChrysler, nach einer Rücknahme der Gewinnprognose, und leichtere Kursverluste der Aktie der Deutschen Bank beeindruckten die Marktteilnehmer nur vorübergehend. Der Dax nahm am frühen Nachmittag die Hürde von 3068 Punkte und kletterte zwischenzeitlich bis auf 3098 Zähler. Zum Börsenschluss notierte das wichtigste deutsche Kursbarometer schließlich bei 3080,02 Punkten, gegenüber dem Vortag ein Plus von 1,76 Prozent. Ähnlich verlief die Entwicklung bei den Technologiewerten. Der Tec-Dax konnte sich bis 20 Uhr um 2,14 Prozent auf 420,92 Zähler verbessern. Unterstützt wurde die Aufwärtsentwicklung durch überraschend gute US-Konjunkturdaten.

Hauptgesprächsthema auf dem Börsenparkett war die Entwicklung bei Daimler-Chrysler. Nachdem der Automobilhersteller seine Gewinnprognose gesenkt hatte, brach der Aktienkurs zunächst um rund fünf ein, konnte sich dann aber wieder erholen. Zum Börsenschluss betrug das Minus noch knapp zwei Prozent. Eine Sonderbewegung verzeichnete die Mobilcom-Aktie, die zwischenzeitlich fast 40 Prozent zulegte. Zuvor hatte es Gerüchte über einen bevor stehenden Verkauf des Freenet-Anteils gegeben.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,45 Prozent auf 121,06 Punkte. Die Umlaufrendite sank auf 3,35 (Dienstag: 3,45) Prozent. Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,1691 (Dienstag: 1,1723) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,8554 (0,8530) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben