Wirtschaft : Dax rettet sich ins Plus

-

(akz). Kursgewinne bei Bankentiteln wegen anhaltender Fusionsgerüchte haben den Deutschen Aktienindex Dax am Donnerstag knapp in der Gewinnzone gehalten. Im Tagesverlauf war der Index stärker ins Minus gerutscht. „Am Markt ist offensichtlich ein Konsolidierungsbedarf vorhanden“, sagte ein Händler dem Tagesspiegel. Seit Anfang Oktober sei der Dax um rund 400 Punkte gestiegen, da sicherten die Anleger erstmal ihre Gewinne. „Wir erleben hier ein klassisches Verkaufen bei guten Neuigkeiten“, sagte er und verwies besonders auf die Aktie von SAP, die trotz eines guten Quartalsergebnis im Minus lag. Auslöser für den Einbruch waren Konjunkturdaten aus den USA.

Die gesunkene Kapazitätsauslastung hatte die Anleger enttäuscht. Der Dax stieg bis Börsenschluss um 0,2 Prozent auf 3577,72 Punkte. Der TecDax verlor 0,41 Prozent auf 550,56 Punkte. Die Commerzbank-Papiere setzten ihre Rallye der vergangenen Tage fort und legten um 2,68 Prozent zu. MAN-Aktien gewannen 3,15 Prozent. Das Unternehmen sieht eine Erholung auf dem Nutzfahrzeugmarkt. SAP-Aktien verloren 0,94 Prozent. Der Wert sei in den vergangen Wochen kräftig gestiegen, begründete der Händler das Minus. An der Tokioter Börse schloss der Nikkei-Index über der psychologisch wichtigen Marke von 11 000 Punkten. Der wieder erstarkte Dollar zum Yen hatte die Stimmung der Anleger beflügelt.

Am Rentenmarkt stieg der Bund Future um 0,2 Prozent auf 112,60 Punkte. Der Rex gab 0,08 Prozent auf 117,08 Punkte nach. Die Umlaufrendite stieg auf 4,02 (Mittwoch: 4,01) Prozent. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Euro -Referenzkurs auf 1,1615 (Mittwoch: 1,1669) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar