Wirtschaft : Dax rettet sich ins Plus

-

(akz). Der deutsche Aktienmarkt wurde am Donnerstag zunächst von einem Kurseinbruch an der Tokioter Börse belastet. Auslöser waren die negativen Vorgaben von der Wall Street, wo der verschlechterte Ausblick einiger Unternehmen den Handel nach unten gezogen hatte. „Nach der großen Enttäuschung in den USA erleben wir jetzt Gewinnmitnahmen“, sagte einen Aktienstratege.

Im späteren Handelsverlauf rettete sich der Dax aber ins Plus. Er schloss auf 3497,14 Punkten, das war ein Gewinn von 0,19 Prozent zum Vortag. Der TecDax indes verzeichnete leichte Abschläge, er sank um 0,92 Prozent auf 524,25 Punkte. Der M-Dax verlor 1,27 Prozent auf 4187,05 Punkte.

Im Tagesverlauf sorgte die Meldung, dass die Allianz ihren Anteil am Kosmetikhersteller Beiersdorf an eine Konsortium unter Beteiligung von Tchibo und der Hansestadt Hamburg verkaufen werde dafür, dass die Allianz ihren Verlust etwas verringerte. Die Aktie notierte am Ende mit 82,35 Euro sogar nahezu auf Vortagsstand. Händler und Analysten beurteilten den Verkauf positiv: „Der Preis, den die Allianz für ihren Anteil erzielt, ist gut und liegt etwas über den durchschnittlichen Erwartungen“. Zu den größten Gewinnern zählte die Deutsche Börse AG mit einem Plus von 3,79 Prozent auf 45,13 Euro. Einem Pressebericht zufolge will die Londoner Börse ihr Clearing-Geschäft an die Frankfurter übertragen.

Am Rentenmarkt stieg der Bund Future auf 113,39 (Mittwoch 113,24) Punkte. Der Rex legte um 0,36 Prozent auf 117,56 Punkte zu. Die Umlaufrendite fiel auf 3,93 (Vortag: 4,01) Prozent. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1786 (Mittwoch: 1,1694) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben