Wirtschaft : Dax rutscht unter 4000 Punkte

-

(Tsp). Die Stimmung an den deutschen Aktienmärkten war am Dienstag schlecht. Der erste Rückgang des IfoGeschäftsklimaindex seit zehn Monaten drückte den Deutschen Aktienindex Dax erstmals seit dem 14. Januar wieder unter die Marke von 4000 Punkten. Nachdem für charttechnisch orientierte Anleger wichtige Marken unterschritten worden seien, habe sich der Verkaufsdruck bei steigendem Handelsvolumen erhöht. Positive Impulse seien derzeit nicht auszumachen, sagten Händler.

Bis Börsenschluss gab der Dax schließlich um 1,9 Prozent auf 4991,42 Punkte nach. Der M-Dax rutschte um 1,4 Prozent auf 4812,46 Punkte. Noch schlimmer erwischte es die Technologie-Aktien: Der Tec-Dax sank um 2,5 Prozent auf 625 Zähler.

Zu den Werten, die überdurchschnittlich verloren, gehörten die Aktien des Versicherungskonzerns Allianz und des Reisekonzerns Tui. Nach dem Kursanstieg vom Vortag sollen bei Tui Gewinnmitnahmen eine Rolle gespielt haben. Die Anleger begaben sich auf die Suche nach „sicheren Häfen“, sagten Händler. Deshalb zählten defensivere Aktien zu den etwas robusteren Titeln. Der Markt zählte hierzu insbesondere Fresenius Medical Care, Altana und Schering, die als einzige mit einem Tagesgewinn schlossen.

Am Rentenmarkt gewann der Bund-Future 0,18 Prozent auf 115,25 Punkte. Der Rex stieg um 0,22 Prozent auf 118,65. Die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere fiel auf 3,77 (Montag: 3,82). Der Euro konnte sich etwas verbessern. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Euro-Referenzkurs auf 1,2595 (1,2576) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7940 (0,7952) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben