Update

Dax schießt nach oben : EZB senkt Leitzins im Euro-Raum auf Rekordtief

Unerwartet senkt die Europäische Zentralbank den Leitzins im Euro-Raum. Es ist mit 0,25 Prozent ein Rekordtief. Anleger starten einen Run auf Aktien.

Damit hatten Experten nicht gerechnet: Die EZB senkt den Leitzins für den Euro-Raum auf den tiefsten Stand. Foto: dpa
Damit hatten Experten nicht gerechnet: Die EZB senkt den Leitzins für den Euro-Raum auf den tiefsten Stand.Foto: dpa

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins im Euro-Raum überraschend auf das Rekordtief von 0,25 Prozent gesenkt. Das beschloss der EZB-Rat nach Angaben der Notenbank am Donnerstag in Frankfurt.

Anfang Mai hatte die EZB im Kampf gegen die Folgen der Staatsschuldenkrise beschlossen, den Leitzins auf sein bisheriges Allzeittief von 0,5 Prozent zu senken.

Angesichts der extrem niedrigen Inflation im Euroraum von zuletzt 0,7 Prozent im Oktober hatten einige Beobachter diese weitere Lockerung der Geldpolitik gefordert. So könnte die Notenbank eine deflationäre Abwärtsspirale aus fallenden Verbraucherpreisen und schwachem Wirtschaftswachstum verhindern.

Das belgische Ratsmitglied Luc Coene hatte kürzlich betont, dass „ein weiterer Fall der Inflation ein geldpolitisches Handeln rechtfertigen“ könne. Die meisten Ökonomen hatten dennoch mit einer Zinspause gerechnet.

Niedrige Zinsen verbilligen tendenziell Kredite und Investitionen und kurbeln so die Wirtschaft an. Das stärkt den Preisauftrieb. Die EZB sieht Preisstabilität bei knapp unter zwei Prozent Jahresteuerung.

An der Börse in Frankfurt schoss der deutsche Leitindex Dax zwischenzeitlich um 1,2 Prozent in die Höhe auf 9151 Punkte. Je niedriger die Zinsen, desto unattraktiver werden etwa klassische Sparkonten für Anleger. (dpa, AFP)

29 Kommentare

Neuester Kommentar