Wirtschaft : Dax schließt unter 3000 Punkten

NAME

Berlin (Tsp). Die Talfahrt an den internationalen Börsen ging auch zum Wochenauftakt weiter. Der Deutsche Aktienindex Dax verzeichnete nur am Vormittag ein Plus und rutschte danach immer weiter unter die Marke von 3000-Punkten. Ursache für die großen Verluste war weniger der rot- grüne Wahlsieg, der allgemein von den Wirtschaftsverbänden mit wenig Freude gesehen wurde. Dominierend war vielmehr die Erwartung, dass es auch in den USA wie in der Vorwoche weiter abwärts gehen würde. Mit einem schwachen Handelsstart in New York beschleunigte sich dann auch der Abwärtstrend. Der Dax fiel bis zum Schluss um 4,94 Prozent auf 2914,25 Punkte. Es ist der erste Dax-Schlusskurs unter der Marke von 3000 Punkten seit Januar 1997. Der M-Dax verlor um 2,01 Prozent auf 2957,22 Zähler. Der Nemax 50 fiel um 4,43 Prozent auf 362,63 Punkte.

Umweltwerte profitierten davon, dass eine rot-grüne Regierung erneuerbare Energien voraussichtlich weiter stark fördern wird. Besonders große Verluste mussten dagegen Allianz und Münchener Rück hinnehmen, nachdem Investmentbanker die Gewinnprognosen für beide Konzerne gesenkt hatten. Die Papiere von Allianz verloren 3,89 Prozent auf 95,63 Euro, die der Münchener Rück 10,5 Prozent auf 120,70 Euro. Größter Verlierer im Dax war erneut der Chiphersteller Infineon. Die Aktie verlor 10,9 Prozent auf 6,65 Euro.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,15 Prozent auf 116,41 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,3 Prozent auf 112,20 Punkte. Die Umlaufrendite wurde bei 4,13 (Freitag: 4,16) Prozent erneut niedriger festgestellt. Der Euro legte zu. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 0,9831 (Freitag: 0,9790) US-Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben