Wirtschaft : Dax schwächelt

-

(akz). Der deutsche Aktienmarkt hat nach einer freundlichen Woche am Freitag geschwächelt. „Dem Dax fehlen heute die Impulse, die ihm weiter Auftrieb geben könnten“, sagte ein Händler. Der Deutsche Aktienindex stieg bis zum Schluss nur leicht um 0,5 Prozent auf 3655,99 Punkte. Der TecDax stieg um 0,9 Prozent auf 563,44 Zähler.

Die Thyssen-Krupp-Aktien setzten sich an die Spitze der Kursgewinner im Dax. Sie verzeichneten ein Plus von 3,1 Prozent. Ein positiver Analystenkommentar hatte den Wert beflügelt. Auch Autoaktien standen in der Gunst der Anleger ganz weit oben. Die Verlierer im Dax wurden hingegen von Finanzwerten angeführt. Deutsche-Bank-Papiere verloren mit einem Minus von 0,7 Prozent den zweiten Tag in Folge. Auch andere Finanzaktien lagen nach den Aufschlägen vom Vortag im Minus. Hypo-Vereinsbank-Aktien gaben 1,2 Prozent und Münchener Rück 1,9 Prozent ab. Die Papiere von Metro gaben 0,7 Prozent ab. Der Konzern hatte einen operativ steigenden Gewinn veröffentlicht. Anleger zeigten sich aber enttäuscht von der Entscheidung des Unternehmens, sein Immobilienpaket nicht zu verkaufen.

Am Freitag wurden im Handelssystem Xetra letztmalig bis 20 Uhr gehandelt. Ab Montag endet der Computerhandel um 17.30 Uhr.

Der Rentenmarkt war kaum verändert. Der Bund Future gewann 0,2 Prozent auf 112,47 Punkte. Der Rex verlor 0,01 Prozent auf 116,90 Punkte. Die Umlaufrendite war bei 4,05 Prozent unverändert zum Vortag. Der Referenzwert des Euro wurde am Freitag niedriger festgestellt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1622 (Donnerstag: 1,1736) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben