Wirtschaft : Dax springt über 6300 Punkte

-

Berlin - Überraschende Konjunkturdaten aus den USA haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstagnachmittag beflügelt. Sowohl ein unerwartet kräftiges Wachstum im US-Dienstleistungssektor als auch ein Auftragseinbruch in der US-Industrie sorgten für Kauflaune. Letzteres weckt die Hoffnung auf eine Zinssenkung der US-Notenbank. Nach Bekanntgabe der Zahlen sprang der Dax über 6300 Punkte, um die er zuvor gependelt war. Zum Schluss lag der Index um 1,2 Prozent höher als am Montag: bei 6372 Punkten. Stärkster Dax-Wert war Thyssen-Krupp mit einem Plus von 3,7 Prozent, schwächster Wert war Fresenius Medical Care mit einem Minus von 0,6 Prozent. Deutschlands größte Fondsgesellschaft DWS rechnet auch 2007 mit steigenden Aktien. Die Gesellschaft hält im Schnitt ein Plus von bis zu 15 Prozent möglich. Damit könnte der Dax 2007 sogar die 7000-Punkte-Marke in Angriff nehmen.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite um 3,68 (Vortag: 3,67) Prozent. Der Rex sank um 0,01 Prozent auf 118,44 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,03 Prozent auf 118,72 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,3331 (Montag: 1,3309) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7501 (0,7514) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben