Wirtschaft : Dax steigt am „Thanksgiving“

-

(akz). Am Deutschen Aktienmarkt stiegen am Donnerstag die Kurse. Die Standardwerte bauten ihre Verluste vom Vortag ab und kehrten wieder in die Gewinnzone zurück. Die Technologiewerte im TecDax verzeichneten jedoch nur geringe Aufschläge. Die Anleger hielten sich merklich zurück, da an den US-Börsen wegen des Thanksgiving-Feiertages nicht gehandelt wurde. „Es ist sehr ruhig heute, da die Impulse aus den USA fehlen. Deswegen sollte man einzelne Bewegungen auch nicht überinterpretieren“, sagte ein Aktienhändler.

Der Deutsche Aktienindex Dax legte bis Börsenschluss im Xetra-Handel um 0,86 Prozent auf 3744,99 Punkte zu. Der Tec-Dax sank um 0,02 Prozent auf 555,86 Zähler.

Die Aktien der Deutschen Börse gehörten zu den größten Verlierern im Dax. Sie gaben 0,84 Prozent ab. Ein negativer Analystenkommentar belastete den Wert. Unterdessen hieß es von der Terminbörse in Chicago, dass die Chancen der Tochter der Deutschen Börse Eurex auf dem US-Markt nur sehr gering seien. Die Papiere von Linde stiegen um 2,4 Prozent. Der Konzern soll ein Gas entwickelt haben, das die Überlebenschancen von Frühgeborenen deutlich erhöhe, hieße es von Händlern. Linde stand damit ganz oben auf den Kaufzetteln. Die Aktien von Tui verloren 0,64 Prozent, obwohl Europas größter Touristikkonzern am Morgen positive Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt hatte.

Am Rentenmarkt fiel der Bund Future um 0,1 Prozent auf 111,97 Punkte. Der Rex gab um 0,33 Prozent auf 116,42 Punkte ab. Die Umlaufrendite stieg auf 4,13 (Mittwoch 4,07) Prozent. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 1,1902 (Mittwoch: 1,1828) Dollar fest.

0 Kommentare

Neuester Kommentar