Wirtschaft : Dax steigt nur leicht

-

(akz). Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich am Montag in guter Verfassung. Die Nachricht von der Festnahme Saddam Husseins und die Einigung im Vermittlungsausschuss verhalfen dem Deutschen Aktienindex Dax am Vormittag sogar auf ein neues Jahreshoch von 3930 Punkten. Im Tagesverlauf gab der Index jedoch einen Teil seiner Gewinne wieder ab. Die Anleger seien skeptisch darüber, ob sich die Lage im Irak nach der Festnahme auch wirklich beruhigt, sagten Händler.

Im XetraHandel schloss der Dax mit einem Plus von 0,4 Prozent auf 3875,47 Punkte. Der Tec-Dax gewann 0,26 Prozent auf 546,95 Zähler. Lufthansa-Aktien führten die Gewinner im Dax mit einem Plus von 2,4 Prozent an. Der Wert wurde von der Hoffnung beflügelt, dass sich die Lage im Irak beruhigen könnte. Unter den Gewinnern waren aber auch die Papiere von Versicherern. Sie profitierten von den Beschlüssen im Vermittlungsausschuss über Steuererleichterungen für Lebens- und Krankenversicherer. Allianz-Aktien legten um 1,1 Prozent zu. Münchner Rück verzeichneten einen Aufschlag von 0,3 Prozent. Metro-Papiere verloren um 1,3 Prozent. Das Einzelhandelsunternehmen wurde von den geringer als erwartet ausgefallenen Steuersenkungen beeinflusst. Auch das schleppende Weihnachtsgeschäft belastete den Wert.

Am Rentenmarkt verlor der Bund Future 0,1 Prozent und sank auf 112,64 Punkte. Der Rex stieg um 0,06 Prozent auf 117,08 Zähler. Die Umlaufrendite wurde bei 4,00 (Freitag: 4,02) Prozent erneut leichter ermittelt. Der Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2230 (Freitag: 1,2254) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8177 (0,8161) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben