Wirtschaft : Dax steigt trotz Zinserhöhung

-

Berlin - Der Dax hat am Donnerstag nach der erwarteten Leitzinserhöhung im Euroraum seine Gewinne leicht ausgebaut. Zum Handelsschluss gewann der Leitindex 0,7 Prozent auf 6413 Zähler. Unterstützung kam aus den USA: Die US-Börsen starteten nach der Veröffentlichung von aktuellen Arbeitsmarktdaten stabil in den Handel. Das Arbeitsministerium hatte vor Börsenbeginn bekannt gegeben, dass die Zahl der US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zuletzt auf 340 000 gesunken ist. Dies entsprach etwa den Analystenerwartungen. An der Dax-Spitze notierte der Dialyse-Spezialist Fresenius Medical Care (plus 5,2 Prozent), der sich nach einer US-Gesetzesänderung Hoffnung auf steigende Umsätze auf dem für den Konzern zentralen amerikanischen Markt machen darf. Auch die Thyssen- Krupp-Aktie stieg kräftig (plus 3,7 Prozent). Am Dax-Ende notierte die Hypo-Real-Estate-Aktie mit einem Minus von 0,7 Prozent.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 3,70 (Vortag: 3,69) Prozent. Der Rex sank um 0,06 Prozent auf 118,27 Punkte. Der Bund Future kletterte um 0,10 Prozent auf 118,56 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,3297 (Mittwoch: 1,3274) Dollar fest. Der Dollar kostete 0,7520 (0,7534) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben